Freitag, 21. Dezember 2012

Warten auf Weihnachten...


Endlich ist die Klausurenzeit vorbei und die Ferien da. Es ist ein schönes Gefühl, einmal nichts für die Schule machen zu müssen.
So hatte ich heute endlich wieder Zeit für mich und habe mit Spitzenresten zwei Teelichter gebastelt. (Um ehrlich zu sein, habe ich die Idee aus der aktuellen Burda Ausgabe...):

 
                                   
 
 
Endlich kann ich auch mein aktuelles Großprojekt vertiefen und ich kann schon einmal so viel verraten, dass es diesmal in die elbische Richtung geht und dass ich schon geeignete Stoffe gefunden habe. Mein Favorit ist übrigens der rehbraune Stretch Samt. Es gibt keinen bruchtalmäßigeren Stoff!

                                                 
 
 
 
 

Samstag, 8. Dezember 2012

Jubiläumspost

Vor  genau einem Jahr habe ich den ersten Post auf meinem Blog veröffentlicht. In den letzten Monaten sind noch 60 weitere und schon 36 Leser dazugekommen und ich bin des bloggens noch lange nicht müde geworden.
 
Danke an all meine Leser für eure Aufmerksamkeit, die ihr meinem Blog immernoch widmet!!!

 
 
 

Donnerstag, 6. Dezember 2012

Les mémoires blessées...

Vor kurzem -es war noch sehr herbstlich im Wald- haben mein Freund (dem besten Photographen!) und ich mal wieder Bilder gemacht. Die Serie sollte sehr, sehr düster werden, mit einem Hauch von Mittelalterromantik und natürlich viel Verzweiflung und Victoria-Francés-Ästhetik. Ich hoffe, wir konnten diese Wirkung erzielen.


 


 
 
 
 
Ich hoffe, euch gefallen die Bilder!
 

 


Montag, 3. Dezember 2012

Gedanken an einen Sommer


Ein einziges stampfendes Gold ein Schleier
das Auflösen des Einzelnen darin
das legt sich vom frühen Abend über die vollen Tage
wie später in ein milchiges Dunkel

und wildes Blut! das unbemerkt durch Mund
in Adern strömt
im letzten Aufschrei eines Sommers
der keinen Tod bedauert
 
das Licht malt zwischen Pinien

und wir dazwischen
wie Spätgeborene