Samstag, 24. Dezember 2011

Weihnachten

Im Moment bin ich ziemlich mit Weihnachtsvorbereitungen beschäftigt und gestern stand ich fast den ganzen Tag in der Küche, um Gewürzpralinen herzustellen, die ich an Verwandte verschenken möchte:


Wie ihr auf den Bildern erkennen könnt, sehen meine Pralinen nie wirklich perfekt aus, aber dafür schmecken sie sehr gut nach Pfefferminze, Tee, Anis, Nelken, Zimt und Ingwer.

Außerdem wünsche ich euch alles, alles Gute zu Weihnachten, meine lieben Leser! Ich freue mich immer sehr über euren Besuch und eure Kommentare auf meinem Blog. Genießt die Feiertage und lasst euch reich beschenken!

Zum Schluss gibt es noch ein Weihnachtlied von Trobar de Morte, einer meiner Lieblingsbands:
                                   

Viktorianischer Kopfputz

Ich nähe im Moment nur kleine Sachen, aber ich kann schon mal versprechen, dass es bald Photos von meinem letzten Großprojekt geben wird!
Gestern habe ich einen kleinen viktorianischen Kopfputz für die Haare genäht, der mit einem Kamm an der Rückseite befestigt werden kann:
Im Haar sieht es dann ungefähr so aus (Ich denke, man erkennt, dass es einfachere Dinge gibt, als seinen eigenen Hinterkopf zu photographieren):
                                     

Melancholia

Meiner Meinung nach der beste Film des Jahres vom wunderbaren Regisseur Lars von Trier, untermalt mit Wagner. (Besser geht's also nicht.^^) In den Hauptrollen spielen außerdem Kirsten Dunst und Charlotte Gainsbourgh.
Wer ihn noch nicht gesehen hat, sollte es also unbedingt nachholen!

Sonntag, 18. Dezember 2011

Romanze zur Nacht


Einsamer unterm Sternenzelt
Geht durch die stille Mitternacht.
Der Knab aus Träumen wirr erwacht,
Sein Antlitz grau im Mond verfällt.
Die Närrin weint mit offnem Haar
Am Fenster, das vergittert starrt.
Im Teich vorbei auf süßer Fahrt
Ziehn Liebende sehr wunderbar.

Der Mörder lächelt bleich im Wein,
Die Kranken Todesgrausen packt.
Die Nonne betet wund und nackt
Vor des Heilands Kreuzespein.

Die Mutter leis’ im Schlafe singt.
Sehr friedlich schaut zur Nacht das Kind
Mit Augen, die ganz wahrhaft sind.
Im Hurenhaus Gelächter klingt.

Beim Talglicht drunt’ im Kellerloch
Der Tote malt mit weißer Hand
Ein grinsend Schweigen an die Wand.
Der Schläfer flüstert immer noch.


(Georg Trakl)




Sonntag, 11. Dezember 2011

Go, crystal tears...

Die Photos sind zwar schon vor längerer Zeit am wunderschönen Südfriedhof in Leipzig entstanden, aber ich mag sie trotzdem zeigen...



Go, crystal tears, like to the morning show'rs,
And sweetly weep into thy lady's breast,
And as the dews receive the drooping flow'rs,
So let your drops of pity be adress'd,
To quicken up the thougts of my desert,
Which sleeps too sound whilst I from her depart.

Haste, restless sighs, and let your burning breath
Dissolve the ice of her indurate heart,
Whose frozen rigour like forgetful Death,
Feels never any touch of my desert:
Yet sighs and tears to her I sacrifice,
Both from a spotless heart and patient eyes.

(John Dowland)

Samstag, 10. Dezember 2011

Fascinator

Ich freue mich sehr, nach so kurzer Zeit schon einen Leser begrüßen zu dürfen, deren lesenswerten Blog ich schon seit Ewigkeiten verfolge: Herzlich Willkommen, liebe Sorrowsplea!

Nachdem ich heute einen wunderschönen Tag mit meinen Eltern auf einem Weihnachtsmarkt verbracht habe, wo man mit heißem Met und Falafel am Feuer sitzen und einen tollen Ausblick auf die mittelalterliche Altstadt genießen kann, habe ich heute noch einen Fascinator fertiggebastelt. Besonders die aufgestickten Perlen haben mich viel Mühe gekostet. Hier ist das Photo vom Ergebnis (inklusive Katzenhaare):
(Leider ist meine Kamera nicht so gut. *schäm*)

Als nächstes werde ich wohl wieder mit dem WGT-Outfit weitermachen (Ich weiß schon, dass es ziemlich früh ist, aber man kann die WGT Vorbereitungen ja nie früh genug erledigen!^^)
Ich bin schon fast fertig, nur ein paar Details fehlen noch.
Eins kann ich schon mal verraten: Es wird sehr dramatisch. In den Hauptrollen: Schleier und Krinoline.

Donnerstag, 8. Dezember 2011

Et voilà...

Schon seit Monaten habe ich mir vorgenommen, auch einen eigen Blog zu gründen und nun ist es endlich geschehen!
Bald möchte ich hier Selbstgenähtes, -gebasteltes, -gebackenes, -geschriebenes und noch vieles mehr vorstellen, aber bis dahin werde ich noch versuchen, das Layout besser in den Griff zu bekommen, und mit diesem Blogspottechnikkram zurechtzukommen...